Schließen Menü
< Die St. Elisabeth-Stiftung baut das Parkhotel um
11.08.2017
St. Elisabeth-Stiftung, Bad Waldsee

„Sie haben einen Beruf mit Sinn“

HEGGBACH – Die Prüfungen liegen erfolgreich hinter ihnen, 38 junge Frauen und Männer feierten den Abschluss ihrer Ausbildung in der St. Elisabeth-Stiftung in Heggbach. Stiftungsvorstand Peter Wittmann beglückwünschte sie mit Blumen.


38 Auszubildende der St. Elisabeth-Stiftung haben ihren Abschluss geschafft. Hier zusammen mit Vorstand Peter Wittmann (ganz hinten rechts) und mehreren Leitern der Geschäftsbereiche sowie Ausbildungsverantwortlichen. Foto: Rolf Schultes/St. Elisabeth-Stiftung

Der Abend begann in der St. Georg Kirche im Hag in Heggbach mit einem spirituellen Impuls von Katharina Vannahme, Leiterin der Seelsorge der St. Elisabeth-Stiftung, zum Thema „Mensch“. Im Mittelpunkt der anschließenden Feier standen 38 junge Menschen. 17 von ihnen wurden in der Heilerziehungspflege ausgebildet, andere in der Altenpflege und Altenpflegehilfe. Ein Heilerziehungsassistent durfte sich über einen guten Abschluss freuen und eine Hauswirtschafterin, die bereits während ihrer Ausbildung im Wohnpark am Jordanbad als Baden-Württembergs beste Nachwuchs-Hauswirtschafterin aus dem Landeswettbewerb hervorgegangen war. Beglückwünscht für ihre erfolgreiche Ausbildung wurden zudem zwei Kauffrauen für Büromanagement, drei Studentinnen, die ein Duales Studium gewählt hatten, eine Jugend- und Heimerzieherin sowie einige Erzieherinnen und Erzieher.

Vorstand Peter Wittmann gratulierte allen persönlich und überreichte ihnen Blumen sowie einen Gutschein für einen Besuch im Jordanbad: „Sie haben einen Beruf mit Sinn“, sagte er und ermutigte die jungen Menschen ausdrücklich, an ihren Arbeitsplätzen eigene Ideen einzubringen und Verantwortung zu übernehmen. „Wir brauchen Menschen, die sich solidarisch für ihre Mitmenschen einsetzen und Zeichen setzen.“

Zuvor hatte die Ausbildungsverantwortliche der Stiftung, Christina Lämmle, die Azubis mit ihren Mentorinnen und Mentoren sowie die Geschäftsbereichsleitungen willkommen geheißen. Auch Dr. Gerti Abt, Fachbereichsleiterin der Altenhilfe beim Institut für Soziale Berufe Bad Wurzach (IfSB), sprach ein Grußwort, ehe das italienische Buffet eröffnet wurde. Die Band „Acoustic Voice String“, bestehend aus Swen Dittberner und Herbie Tusek, begleitete durch den langen, fröhlichen Abend.