Schließen Menü
20.09.2022

Vortrag über das ehemalige Kloster Heggbach

Heggbach - „Von den Zisterzienserinnen zu den Franziskanerinnen von Reute – 800 Jahre Kloster Heggbach“ so lautet ein Vortrag, der am Freitag, um 20 Uhr, in Heggbach in der Festhalle zu erleben ist.

Ein Ort mit Geschichte: Heggbach. Foto: Archiv St. Elisabeth-Stiftung

Um die Fortentwicklung von Klöstern, geistlicher Frauengemeinschaften und kirchlicher Stiftungen vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart geht es bei einer Tagung der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart vom 22. bis 24. September im Tageshaus Weingarten und in Heggbach.

In einem öffentlichen Vortrag im Heggbacher Festsaal referiert Prof. Dr. Maria Magdalena Rückert, Historikerin im Ludwigsburger Landesarchiv, am Freitag, 23. September, ab 20 Uhr zum Thema „Von den Zisterzienserinnen zu den Franziskanerinnen von Reute - 800 Jahre Kloster Heggbach“. Sie beleuchtet den Wandel des Klosters Heggbach, in dem heute Menschen mit Behinderung leben und betreut werden. Der öffentliche Vortrag wird mitgetragen vom Geschichtsverein der Diözese, der Katholischen Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der  St. Elisabeth-Stiftung.

Keine Anmeldung erforderlich.