Schließen Menü
04.11.2014
Heggbacher Wohnverbund

Am 22. November wird es weihnachtlich in Heggbach

HEGGBACH – Am Samstag, 22. November, findet auf dem Heggbacher Marktplatz von 15 bis 18 Uhr der jährliche Adventsmarkt statt. Es handelt sich bereits um die dritte Auflage des Marktes, seit er 2012 als Teil des Programms „Kultur in Heggbach“ erfolgreich wieder eingeführt wurde.

Auf dem Markt bieten Teilbetriebe der St. Elisabeth-Stiftung eigene Waren an: Die Schule St. Franziskus, Wohngruppen und Werkstätten verkaufen weihnachtliche Dekoration. Die Gärtnerei des Werkstattverbundes ist mit Adventsgestecken, Kränzen, Weihnachtssternen und anderen Blumen vertreten.  Barbara Baumann, Mitarbeiterin des Wohnverbundes, hat erstmals einen Stand für "Christen aus Betlehem": Sie verkauft Olivenholz-Schnitzereien, wie Handschmeichler, Krippen und Christbaumschmuck von christlichen Palästinensern aus der Region Bethlehem. Außerdem gibt es auf dem Markt Mützen und selbstgenähte Kleidung, Weihnachtsgebäck, Postkarten, Bücher und Basteleien. Ein integrativer Gemeinschaftsstand vom Kolpingverein Ochsenhausen und dem Coletta-Deußer-Haus des Heggbacher Wohnverbundes verkauft Selbstgebasteltes, Socken und Schals. Die Hauswirtschaftskräfte vom Haus Bonifatius verköstigen die Besucher mit Waffeln, Punsch, Glühwein und Saitenwürsten. Im Begegnungszentrum bietet die Hauswirtschaft Kaffee, Kuchen und Getränke an.  Den Markt eröffnen wird das Bläserensemble „Pro Heggbach“. Im Café des Begegnungszentrums spielt dann das Harmonika-Duo „Russbrothers. Der Tag endet mit einem gemeinsamen Abschluss in der Kirche St. Georg um 18 Uhr – von den „Russbrothers“ musikalisch begleitet.