Schließen Menü
17.12.2014
WfbM Laupheim

Berufsbildungszentrum hilft vielfältig

LAUPHEIM – Das berufliche Bildungszentrum (BBZ) der St. Elisabeth- Stiftung in der Laupheimer Fockestraße ist neu strukturiert worden. Damit ist auch der Zuständigkeitsbereich des BBZ deutlich gewachsen.

Angegliedert an den Heggbacher Werkstattverbund ist das BBZ jetzt in fünf Dienste untergliedert. Die zentrale Aufgabe des BBZ besteht darin, Menschen mit Behinderungen wieder auf den ersten Arbeitsmarkt zu bringen. Dabei geht es um Menschen mit geistiger, körperlicher und/oder psychischer Behinderung, die teilweise auch langzeitarbeitslos sein können.

Insgesamt kümmern sich 23 Mitarbeiter des BBZ um die rund 200 Teilnehmer der verschiedenen Maßnahmen in Biberach, Laupheim, Ehingen, Laichingen, Ulm und Bad Buchau. Die Teilnehmer sind zwischen 26 und 60 Jahren alt. Die Maßnahmen werden finanziert durch Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds oder auch aus der Agentur für Arbeit. Dabei geht es etwa um Bildungsmaßnahmen mit einem Bildungsgutschein, um Jobcoaching oder um Fort- und Weiterbildung mit Partnern. „Insgesamt wollen wir die Lebensverhältnisse der einzelnen Teilnehmer und die Möglichkeit, wieder am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, verbessern“, sagt Harald Gehring, Leiter des BBZ. Dazu kämen auch zunehmend Menschen, die die Kosten der Maßnahmen selbst übernehmen, so Gehring. „Wir sind zur Anlaufstelle vieler geworden, weil wir über sehr viel Erfahrung und Know-how verfügen.“ Die Mitarbeiter sind hervorragend ausgebildet und haben fundierte Kenntnisse in etlichen Bereichen, die die Menschen mit Behinderungen unmittelbar betreffen.

Kommunikation und Kreativität sind dabei besonders gefragt im Umgang mit den Teilnehmern, aber auch mit Angehörigen oder Behörden. Dabei stellen sich Herausforderungen für den Mitarbeiter: entsprechend der Fähigkeiten des Teilnehmers einen Arbeitsplatz zu finden auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, in einer Werkstatt für behinderte Menschen oder einer Werkgemeinschaft für psychisch Kranke. Oder mit dem Teilnehmer eine passende weiterführende Ausbildung anzustreben. Vor drei Jahren wurde das BBZ in Laupheim im dem Innovationspreis des Landes ausgezeichnet.