Schließen Menü
13.11.2013
Wohnpark St. Josef, Altshausen

Neues Heimfürsprecher-Gremium gewählt

ALTSHAUSEN – Bisher hatte der Wohnpark Altshausen zwei Heimfür­sprecherinnen. Jetzt kümmert sich ein Gremium aus vier Frauen um die Interessen der Bewohner.

Die Heimfürsprecherinnen planen Veranstaltungen, nehmen Anregungen oder Beschwerden entgegen, verhandeln bei Bedarf mit der Heimleitung, helfen bei der Eingliederung der Bewohner ins Heim und reden mit bei Verträgen und Heimordnung. In ihr Amt berufen werden sie von der Heimaufsicht des Landratsamts. Wohnparkleiterin Stefanie Müller hat das neue Gremium kürzlich im Wohnpark  zu seiner ersten Sitzung begrüßt.

Zu ihrer Vorsitzenden haben die Heimfürsprecherinnen Helena Bentele gewählt. Sie war bereits in den Vorjahren in diesem Ehrenamt aktiv. Neu im Gremium sind ihre Stellvertreterin und Schriftführerin Marianne Mühlbach, Esther Danok und Hildegard Henne. Hildegard Henne ist Bewohnerin des Pflegeheims. Die anderen drei Heim­fürsprecherinnen sind Angehörige von Bewohnern.

Als Heimfürsprecherin ausgeschieden ist Brigitte Sauter. Sie habe fast zehn Jahre lang Angehörige, Bewohner und Leitung unterstützt, sich tatkräftig engagiert und kreative Ideen eingebracht, lobte Wohnparkleiterin Stefanie Müller.