Schließen Menü
09.10.2018

"Red mäps" präsentieren neue CD

HEGGBACH – Aufgenommen im Illertisser Schloss präsentierte der Chor red mäps erstmals seine CD mosaik im sehr gut besuchten Heggbacher Festsaal.

Von klassisch bis modern, abwechslungsreich und anspruchsvoll, so umschreibt der Auswahlchor sein Singen. Dieser Anspruch wurde am Sonntag bei "Kultur in Heggbach“. mühelos eingelöst.

Mit hörbaren Freude am Singen und mitunter auch gestenreich untermalt eröffnete der Chor den Abend. Auf das mitreißende „Music of life“ folgten zwei romantische Kompositionen des eher unbekannten Brahms-Bekannten Robert Fuchs – sie huldigten der Natur. Ein Publikumsrenner folgte mit dem lettischen Sternenlied. Hierbei griffen die 20 Sängerinnen und Sänger zu einem halbvollen Glas Wasser und begleiteten das nordische Gedicht, indem sie ihre nassen Finger über den Rand des Glases strichen, sie gewissermaßen den Sternenhimmel in Schwingung versetzten.

Auf Schreibers Vertonung des 23. Psalms „Der Herr ist mein Hirte“ und einem Wiegenlied für eine Robbe folgte „Nyon, Nyon“, der allein mit Wortfetzen einen reizvollen farbigen Kosmos herbeizauberte.

Im zweiten Programmteil folgte zuerst ein Ausflug in die Opernwelt namens „Insalata Italiana“, was schon andeutet, dass es hier recht respektlos zugehen sollte. Das Musikstück mündet in einen Wettstreit, unterstrichen mit Mimik und Gestik plus Sologesang, bei dem Chorleiter Joachim Hayd selbst sich einmischt, ehe sich alles auflöst in schmetterndem Jubilieren.

Hochaktuell wurde es mit dem Evergreen „Die Gedanken sind frei“, in einer modernen Neuvertonung von Oliver Gies und dem weltbekannten Titel „Adiemus“, bekannt geworden als Werbemelodie für eine Airline. Weitere Evergreens folgten: Die choristische Umsetzung des John-Miles-Welterfolgs „Music“, wobei der instrumentale Rockbombast-Teil des Originals mit Summen perfekt imitiert wurde.

Zum Schluss dankte der Chorleiter dem mitgehenden Publikum, seiner Sängerschar und den beiden Instrumentalsolisten Carolin und Joseph Hayd. Manch ein Konzertbesucher hat sich die CD als Weihnachtsgeschenk erstanden.

Als Zugabe erklang noch die Titelmelodie aus dem Musical „Oklahoma“ und alle 20 „red mäps“- Sänger erhoben sich und ihre Hände gen Himmel.