Schließen Menü
08.11.2018

WfbM Ehingen ehrt ihre Jubilare

EHINGEN - Die Niederlassung WfbM Ehingen des Heggbacher Werkstattverbunds der St. Elisabeth-Stiftung hat ihre Dienstjubilare geehrt. 19 Frauen und Männer können in diesem Jahr auf eine 10-, 20-, 25- oder gar 40-jährige Betriebszugehörigkeit zurückblicken.

Das Leitungsteam der WfbM Ehingen - Dijana Cicic, Marion Staudhammer und Timm Walter - bedankte sich bei jedem der 19 Jubilare mit persönlichen Worten und Geschenkkörben. Auf 40 Jahre Betriebszughörigkeit blicken Franz Fischer, Michael Putzke und Rita Zoller zurück. 25 Jahre feierten Monika Eisele, Carola Frischmann, Holger Rettich und Katharina Schuster, 20 Jahre Markus Buck, Viktor Rajs, Olga Rephun, Cornelia Rösch und Artur Weber. Für ihr 10-jähriges Betriebsjubiläum geehrt wurden Florian Beyreiß, Patrick Böttinger, Rainer Hermann, Bettina Stooß, Jessica Welbers, Aydan Yaman und Kosmas Eiberle.

Zur Einstimmung des festlichen Nachmittages sang der Ehinger Werkstattchor unter der Leitung von Heinz Schlumberger und Roswitha Maurer im Dankgottesdienst das Lied „Unser Leben sei ein Fest“. Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Leben in wachsenden Ringen oder die Jahresringe eines Baumes“. Eine Meditation ermutigte zur Betrachtung einer Baumscheibe und ihrer Jahresringe. Die Botschaft: Jedes Jahr hinterlässt Spuren - diese Erfahrungen gehören zur Substanz des Baumes und sind Teil des eigenen Lebens. Gestaltet wurde der feierliche Gottesdienst von einem Vorbereitungsteam um Roswitha Maurer, Mitarbeiterin der Erwachsenenbildung der Werkstatt. Zelebrant war Vikar Steffen Vogt, der sich vor allem über die Lebendigkeit im Gottesdienst freute: „Das ist für mich immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis.“