Schließen Menü
12.06.2019

Rollstuhl-Tanz und Soli mit der Luft-Gitarre

HEGGBACH – Für Party-Stimmung von der ersten Minute an sorgte am Donnerstagabend die Band „Shokee & Sands“ bei der Veranstaltung Kultur und Genuss in Heggbach. So feierten Menschen mit und ohne Behinderung ausgelassen, tanzten und sangen bei deutschen Liedern die Texte mit.

Bei der ausgelassenen Party-Stimmung mit der Band „Shokee & Sands“ zog es Musikfreunde auf die Tanzfläche.

„Der Funke zwischen der Band und dem Publikum ist sofort übergesprungen, so dass wir ein tolles Fest hatten“, freute sich Organisatorin Angela Gschwender. Eigentlich war die Veranstaltung als Open Air geplant, doch die Wetteraussichten machten Angela Gschwender und ihrem Team einen Strich durch die Rechnung. „Ich bin froh, dass wir uns dazu entschieden haben, im Heggbacher Festsaal zu feiern“, fühlte sich die Organisatorin in der Planung bestätigt. Schließlich regnete es noch kurz vor dem Beginn.
Die regional bekannte Band „Shokee & Sands“ heizte im Festsaal den zahlreichen Besuchern mächtig ein. Die bekannten Lieder  aus Rock und Pop gingen in die Ohren und anschließend in Arme und Beine, so dass auf dem kleinen Plätzchen vor der Bühne von Anfang an getanzt wurde. Sichtlich Spaß hatte zum Beispiel ein Rollstuhl-Fahrer, der von seiner Begleiterin im Rhythmus der Musik gedreht wurde. Angestachelt von der Begeisterung der Besucher verteilten die Musiker ein paar aufblasbare Luft-Gitarren, die gerade unter den Menschen mit Behinderung großen Zuspruch fanden. Bei den Gitarren-Soli imitierten sie Rock-Legenden wie Carlos Santana oder Mark Knopfler von den Dire Straits.
„Obwohl die Sängerin der Band kurzfristig krank geworden ist, präsentierten die übrigen vier Musiker ein tolles Programm, das bei allen sehr gut ankam“, zollte Angela Gschwender „Shokee & Sands“ großen Respekt. Der Verein der Freunde und Förderer der Heggbacher Einrichtungen hatte das Konzert gesponsert. „Dafür sind wir natürlich sehr dankbar“, sagte die Organisatorin.
Was die Band auf musikalischer Ebene bot, machte der Dennete-Stand vor der Türe kulinarischen ebenso attraktiv. „Es ist schön, dass auch so viele Bewohner aus unserer eigenen Einrichtung dabei waren. Das war wirklich ein ganz rundes Fest“, freute sich Angela Gschwender und bedankte sich nochmals für die Unterstützung ihres Teams, vor allem beim Ausschank. 


INFO: „Kultur in Heggbach“ geht weiter am 6. Juli mit dem Heggbacher Sommerfest und der Jazzcombo „Harter Kern“.