Schließen Menü
11.07.2019

Zehn Jahre Casa Elisa Kindertagesstätte

RAVENSBURG – Zehn Jahre Casa Elisa Kindertagesstätte: Mit einem fröhlichen Sommerfest haben die Kita-Kinder, ihre Geschwister, Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten und das Kita-Team am Samstag den runden Geburtstag gefeiert. Zugleich haben sie die neuen Erweiterungsräume der Kindertagesstätte der St. Elisabeth-Stiftung eingeweiht.

Zu Gast beim Sommerfest der Casa Elisa Kita: Die Rutentrommler, die unter der Leitung von Kurt Schlachter stehen.

Bemalte Steine, bunte Pompons und selbstgebastelte Papiergirlanden weisen den Weg in den Garten der Casa Elisa. „Guck mal, diesen hab ich gemalt“: Stolz zeigt ein kleiner Junge seinen Eltern und Geschwistern einen farbigen Stein neben dem Pfad. Viele Familien kommen mit Kinderwagen, die Erwachsenen tragen Kuchenbleche. Auf dem Rasen im Garten sind zwei Festzelte aufgebaut. Die Bänke darin füllen sich schnell, als Diakon Michael Wielath von der Seelsorgeeinheit Ravensburg Mitte zum Gottesdienst ruft.

„Wer sich Gottes Reich nicht wie ein Kind schenken lässt, der kommt ganz sicher nicht hinein“, sagt Wielath. Der Diakon ermuntert die Erwachsenen, offen und natürlich zu sein: „Lernen Sie von Ihren Kindern!“ Dazu singen die Kinder vom Casa-Chörle Lieder wie das „Mutmachlied“ und „Halte zu mir, guter Gott“. Während der Chor im Zelt noch singt, schreitet Diakon Wielath die neuen Räume ab und segnet sie.

Einen Überblick über die vergangenen zehn Jahre gibt Wolf-Dieter Korek, Leiter Kinder-Jugend-Familie der St. Elisabeth-Stiftung: 2009 hat die Casa Elisa mit drei Gruppen angefangen. Bereits 2010 kam die vierte Gruppe dazu. „Wir haben das große Interesse der Eltern gesehen“, erinnert sich Korek. „Und wir haben gesehen: Die Kinder fühlen sich wohl.“ Also gab es 2012 die fünfte Gruppe. Ihn selber habe sehr beeindruckt, wie intensiv die Montessori-Pädagogik in der Casa Elisa gelebt wird, berichtet Korek.

Im März dieses Jahres hat die Casa Elisa noch zwei weitere Gruppen in neuen Räumen bekommen. „Die großen Anmeldezahlen sind für uns ein Zeichen von Vertrauen“, sagt der Leiter Kinder-Jugend-Familie der St. Elisabeth-Stiftung. Dafür dankt er den Eltern ebenso wie Kita-Leiterin Birgit Morgenstern und ihrem Team. Ein großes Dankeschön gibt es von Korek auch für die Stadt Ravensburg, die die Kindertagesstätte finanziell unterstützt. Stadträtin Ingrid Brobeil-Wolber vertritt Oberbürgermeister Daniel Rapp und lobt: „Alles was ich hier sehe, macht mich froh und glücklich.“

Neu in der Casa Elisa ist auch eine Gruppe des Schulkindergartens Haslachmühle mit Kindern, die besondere Unterstützung brauchen. Die „Regenbogenkinder“ von der Haslachmühle sind zwar eine eigenständige Gruppe, erklärt Korek. Aber im Kin-dergartenalltag in den gemeinsamen Räumen können sie den anderen Kindern unkompliziert begegnen. In Worten und Gebärdensprache dankt Petra Bongartz-Demelt, Leiterin des Schulkindergartens Haslachmühle, für das herzliche Willkom-men.

Unter den Gästen beim Sommerfest waren auch Timo Hartmann, Leiter der Abtei-lung Kindertageseinrichtungen und Familien im Amt für Soziales und Familie der Stadt Ravensburg, sowie Peter Wittmann, Vorstand der St. Elisabeth-Stiftung. Viele Festgäste haben die Gelegenheit genutzt, die Räume der Kindertagesstätte zu be-sichtigen. Für die Kinder gab es ein buntes Programm mit Dosenwerfen, Riesensei-fenblasen, Slack-Line, Kasperletheater und Zauberschau. Wer Hunger bekam, konnte sich mit Pizza, Falafel oder Kuchen stärken. Für große Begeisterung hat auch das Antrommeln der Rutentrommler unter Leitung von Kurt Schlachter ge-sorgt.

Die Montessori-Kindertagesstätte Casa Elisa hat jetzt drei Krippengruppen für Kinder von drei Monaten bis drei Jahren, drei Kindergartengruppen für Kinder von zwei bis sechs Jahren und eine altersgemischte Familiengruppe für Kinder von einem Jahr bis sechs Jahren. Dazu kommt die Kooperationsgruppe des Schulkindergartens Haslachmühle: Fünf Kinder mit besonderem Förderbedarf im Bereich Hören, Sprache und geistige Entwicklung spielen und lernen im Rahmen einer Intensivkooperation zusammen mit den Kindern der Casa Elisa.