Schließen Menü
25.09.2019
Gästehaus St. Theresia, Eriskirch

Theresienfest mit Kapellenklang

ERISKIRCH - Die St. Elisabeth-Stiftung und die Steyler Missionarinnen laden am 6. Oktober 2019 zum Theresienfest ins Gästehaus St. Theresia ein. Um 17 Uhr geht es in Eriskirch-Moos mit einem Gottesdienst mit dem Ensemble Kapellenklang los, danach sind die Festgäste zu einem Imbiss eingeladen.

Kapellenklang sind (von links) Mirjam Knaus (Cello), Claus Machleidt (Gitarre), und Simone Salzer (Gesang/Sopransaxofon). Foto: Kapellenklang

Das Fest haben die Steyler Missionarinnen, die dort als Gemeinschaft „Der kleine Weg“ leben, ins Leben gerufen. In diesem Jahr wird zum dritten Mal im Gästehaus gefeiert – unter dem Motto „Menschen zum  Leben verhelfen“. Das Motto ist inspiriert von der „kleinen Theresia“, der französischen Karmelitin Therese von Lisieux.
Es gibt 2019 einen besonderen Grund zum Feiern: Vor 90 Jahren haben die Steyler Missionsschwestern ihr Werk in Moos begonnen und sind seitdem hier zuhause. Seit 2013 gehört das Haus zur St. Elisabeth-Stiftung. Die Schwestern haben den Auftrag, das Gästehaus und sein umliegendes Gelände als geistlichen Ort zu erhalten und zu entwickeln.
Am Sonntag, 6.10.2019 beginnt das Fest um 17 Uhr mit einem Gottesdienst, der musikalisch vom Ensemble Kapellenklang begleitet wird. Kapellenklang besteht aus den Musikern Claus Machleidt (Gitarre), Mirjam Knaus (Cello) und Simone Salzer (Gesang/Sopransaxofon). Ihre Musik soll Hilfe sein, zur Ruhe zu kommen, den Tag zu beschließen und Gott wieder in die Mitte des Lebens zu rücken. Die zum Evangelium des Sonntags ausgewählte Musik besteht aus neuen und alten Liedern sowie Psalmen aus dem Gotteslob, eigenen Kompositionen und Improvisationen. Natürlich singt auch die Gemeinde bei der Eucharistiefeier mit Pfarrer Andreas Meyer aus Ulm mit.
Kapellenlang möchte mit den musikalischen Abendgebeten einen Beitrag dazu leisten, dass Gottes Wort in neuer Weise erklingen kann. Alle drei studierten Musizierenden (Musikpädagogik, Rhythmik) sind schon viele Jahre kirchenmusikalisch aktiv. Die Freude an der Musik ist in ihrem Spiel spürbar und manches alte Lied erwacht durch eine besondere Interpretation in neuem Glanz und neuer Stärke.
Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die St. Elisabeth-Stiftung die Mitfeiernden zu einer Begegnung mit kleinem Imbiss ein.

Weitere Informationen unter www.kapellenklang.de sowie www.st-elisabeth-stiftung.de