Schließen Menü
19.03.2020

Werkstattverbund schließt alle Werkstätten

HEGGBACH – Der Heggbacher Werkstattverbund der St. Elisabeth-Stiftung schließt ab Montag, 23. März 2020, alle Werkstätten und sein Berufliches Bildungszentrum.

Die WfbM Laupheim ist eine von sechs Werkstätten, die vorläufig schließen müssen.

Betroffen von der Schließung sind über 1.000 Menschen mit Unterstützungsbedarf. Die Regelung gilt vorerst bis zum 19. April 2020.

 

Mit der Schließung setzt die St. Elisabeth-Stiftung eine Verordnung des Sozialministeriums des Landes Baden-Württemberg vom 18. März um. Das Ministerium begründet die Verordnung mit den stark steigenden Zahlen der Corona-Infizierten und will mit der Schließung der Werkstätten die dort beschäftigten Menschen schützen.

„Wir begrüßen diese Entscheidung des Sozialministeriums“, sagt Alexander Weiß, Bereichsleitung Teilhabe & Bildung des Heggbacher Werkstattverbundes. „Viele der Menschen, die bei uns in den Werkstätten arbeiten, gehören zu dem durch das Coronavirus gefährdeten Personenkreis. Es geht darum, auch für sie die Kontakte mit anderen Menschen zu reduzieren und sie so vor dem Virus zu schützen.“

Die Beschäftigten des Werkstattverbunds werden nun dort rund um die Uhr betreut, wo sie leben. Bei vielen sind das Wohngruppen des Heggbacher Wohnverbunds – das Personal der Wohngruppen wird aus dem Werkstattverbund unterstützt. „Wir richten zudem eine Notfallversorgung ein“, fügt Weiß hinzu. „Diese Notfallversorgung können wir aber ausschließlich für Menschen anbieten, die unter gar keinen Umständen zuhause betreut werden können.“

Der Betrieb in den Werkstätten wird ab Montag auch ohne Menschen mit Behinderung aufrechterhalten. „Wir werden auch weiterhin unseren Lieferverpflichtungen nachkommen“, sagt Steffi Etzinger, Bereichsleitung Produktion und Dienstleistung im Heggbacher Werkstattverbund. Der Werkstattverbund ist eng in die Produktionsprozesse und Lieferketten von zahlreichen Unternehmen der Region eingebunden. „Wenn es nötig wird, werden wir Personal aus anderen Geschäftsbereichen der St. Elisabeth-Stiftung sowie Hilfspersonal hinzuziehen.“

 

Betroffen von der Schließung sind Werkstätten in Bad Buchau, Heggbach, Biberach, Laupheim und Ehingen sowie das Berufliche Bildungszentrum in Biberach und Laupheim.