Schließen Menü
20.07.2022
St. Elisabeth-Stiftung, Bad Waldsee

Großer Zusammenhalt in Corona-Zeiten

BAD WALDSEE – Ein Hospiz-Kinderbuch im Haus Maria, das denkmalgeschützte Haus Georg in Heggbach und der neue Wohnpark Rottuminsel in Ochsenhausen – viele Erfolgsgeschichten enthält der eben erschienene, 40 Seiten starke Jahresbericht der St. Elisabeth-Stiftung. Die gut 2.700 Mitarbeitenden der St. Elisabeth-Stiftung haben auch im 2. Corona-Jahr vorbildlich zusammengehalten, waren engagiert und innovativ - das wird in berührenden Geschichten belegt. Die katholische Stiftung, mit Hauptsitz in Bad Waldsee, hat 2021 rund 5.900 Menschen betreut. Thematisiert wird im Jahresbericht 2021 auch die enorme Solidarität, die die Stiftung von außen erfahren hat, zum Beispiel durch die Bundeswehr.

Andrea Thiele trat im Oktober als neue Vorständin ihr Amt an. Im Jahresbericht 2021 stellt sie sich kurz vor. Zusammen mit Matthias Ruf ist die Doppelspitze wieder komplett. Beide Vorstände kommentieren die Ereignisse und Entwicklungen des vergangenen Jahres und blicken in die Zukunft.

Daneben erzählt der Jahresbericht 2021 von vermehrten Anlass-Spenden und den Menschen, die aus Verbundenheit zur St. Elisabeth-Stiftung bei einem persönlichen Anlass die Werbetrommel rührten.

Der Jahresbericht erinnert an verschiedene Corona-Themen, die mal hart und herausfordernd waren, wie Ausbrüche in Pflegeheimen. Und mal hilfreich und herzlich, wie beim Engagement der Bundeswehr, die die Arbeit für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung über Wochen unermüdlich unterstützte.

Das neue Heft stellt die baulichen Fortschritte in Heggbach mit Haus Georg vor, wo Bischof Dr. Gebhard Fürst zur Einweihung zur Stelle war. Oder blickt nach Ingerkingen, wo zwei neue Häuser eine angenehme Wohnatmosphäre für Kinder und Jugendliche mit Handicap bieten. Weitere junge Domizile sind in Ulm und Biberach im Werden – auch darüber verrät der Jahresbericht mehr.

Die Leserschaft erfährt, wie sich der Heggbacher Werkstattverbund durch ein neues Auftragsmanagement für die Zukunft aufgestellt hat. Wie kamen Jordanbad und Gästehaus St. Theresia durch die Corona bedingten Schließzeiten? Vollauslastung im Sommer am Bodensee und ein neues Fitnessstudio eröffnet – auch solche Neuigkeiten bieten Lesestoff. Noch ein Grund zur Freude hat die Stiftung aus Bad Waldsee: Ihre Tochter inkluso gGmbH hat dank Garten- und Landschaftspflege viel neue Kundschaft erschlossen.

Was Corona außerdem unverhofft Gutes gebracht hat, darüber informiert der Jahresbericht bewusst ausführlich. Bekanntlich steckt in jeder Krise eine Chance.

Mehr Informationen zum Jahresbericht gibt es unter Telefon 07524 906-170 oder hier.