Schließen Menü
26.01.2018
Fachdienst Bildung und Entwicklung, Heggbach

Konzert für "Unvergessene Heggbacher"

HEGGBACH - "Singklusion" verspricht am Sonntag, 28. Januar, um 14.30 Uhr, ein besonderes Benefizkonzert in Heggbach.

Dabei machen 85 Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam Musik. Das Benefizkonzert kommt der Aktion „Unvergessene Heggbacher“ zu Gute. Der Männergesangsverein Bonlanden eröffnet das Konzert um 14.30 Uhr mit Stücken wie „Abendzaubersang“ von Julius Wengert und „Zu jedem Tag gehört ein Dankeschön“; den Notensatz dazu hat Dirigent Victor Schätzle für die Chorgemeinschaft arrangiert. Danach formieren sich die Sänger mit den Trommlern des Heggbacher Werkstattverbunds und einer Band jugendlicher Musiker zu einem großen Chor mit Orchester.

Auf dem Programm stehen bekannte Songs wie „Marmor, Stein und Eisen bricht“ von Schlagerstar Drafi Deutscher, „Conquest of Paradise“ von „Vangelis“, „Himmel auf“ von „Silbermond“ sowie „99 Luftballons“, mit dem die Sängerin Nena bekannt wurde.

Die Zusammenarbeit innerhalb eines solchen Projektchors möchte bestehende Barrieren abbauen helfen im Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen.

Der Erlös des Konzerts kommt der Aktion „Unvergessene Heggbacher“ zugute. Viele Menschen im alten Klosterort Heggbach haben keinen familiären Rückhalt. Für sie ist und bleibt Heggbach Heimat – auch am Ende des Lebens. Wo sollen Menschen, die viele Jahre in Heggbach gelebt haben und die kein Familiengrab haben, ihre letzte Ruhe finden? „Wir meinen in Heggbach. Gut ein Drittel unser Bewohner bekommt eine Sozialbestattung durch den Landkreis, das heißt eine Urnenbestattung im anonymen Gräberfeld", verdeutlicht Katharina Vannahme, Seelsorgerin der St. Elisabeth-Stiftung.

2016 hat Renate Weingärtner, die Leiterin des Heggbacher Wohnverbundes, auf Heggbach's Friedhof ein Urnengrabfeld mit Ruhestätten für die Menschen mit Behinderungen geschaffen. Mit Hilfe von Spenden bekommen Menschen mit Lebensmittelpunkt Heggbach hier ein Namensgrab und bleiben so unvergessen.

 

INFO: Wer die Aktion unterstützen möchte: Spendenkonto:

St. Elisabeth-Stiftung

LIGA-Bank Stuttgart (BLZ 750 903 00)

IBAN: DE 18 750 903 000 000 300 500