Schließen Menü
14.12.2016
Fachdienst Bildung und Entwicklung, Heggbach

„Kapellenklang“ in der Kirche in Heggbach

HEGGBACH – Das Ensemble Kapellenklang tritt am Sonntag, 8. Januar 2017, um 17 Uhr in der Kirche St. Georg in Heggbach auf. Dies ist der Auftakt für die neue Serie von „Kultur in Heggbach“.

Seit zehn Jahren gibt es die Reihe Kultur in Heggbach. Sie hat Heggbach in der Region bekannter gemacht und schon viele Besucher begeistert. Zum Auftakt gibt es herrliche Klänge: Claus Machleidt (Gitarre), Mirjam Knaus (Cello), Isolde Martin (Oboe), Simone Salzer (Gesang) und Pedro Jiménez Laux (Gesang) laden ein, den Sonntag gemeinsam zu beschließen -  und dabei Gott in die Mitte des Lebens zu rücken. Auf dem Programm stehen Lieder aus dem Gotteslob, Psalmen, Eigenkompositionen und Improvisationen zu dem Text des Evangeliums über die drei Könige. Die Stücke sind gedacht als Hilfe für den inneren Dialog mit Gott. Für das Ensemble sind die kleinen Kirchen und Kapellen Oberschwabens ein wichtiger Teil der hiesigen Kultur und des kirchlichen Lebens. Mit ihren Abendgebeten möchten sie ihren Beitrag dazu leisten, dass diese kleinen, feinen sakralen Räume belebt bleiben. Alle fünf ausgebildeten Musiker sind schon viele Jahre zwischen Bodensee und Alb kirchenmusikalisch aktiv. Die Freude an der Musik ist in ihrem Spiel spürbar und manches alte Lied erklingt von ihnen interpretiert in neuem Glanz.

Der Eintritt ist frei. Spenden für die Organisation German Doctors sind erwünscht. Weitere Informationen unter www.kapellenklang.de