Schließen Menü
07.07.2014
Werkgemeinschaft Ehingen

In die Arbeitswelt hineinschnuppern

EHINGEN - Die Werkgemeinschaft Ehingen des Heggbacher Werkstattverbundes lädt am Freitag, 11. Juli, von 15 bis 22 Uhr zum Sommerfest in ihre Räume in der Katharinasteige 7 ein.

Die Werkgemeinschaft Ehingen der St. Elisabeth-Stiftung bietet für Menschen mit einer psychischen Erkrankung berufliche Rehabilitationsleistungen und Arbeitsplätze an. Sie steht allen Menschen offen, die aufgrund ihrer Erkrankung nicht, nicht mehr oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden können. Im Unterschied zum allgemeinen Arbeitsmarkt nimmt die Werkgemeinschaft Ehingen dabei Rücksicht auf die individuelle Leistungsfähigkeit des Einzelnen. Ziel ist es, die Leistungs- und Erwerbsfähigkeit der Personen wiederzugewinnen, zu erhalten und zu erhöhen.  Beim Sommerfest bekommen die Besucher einen Einblick in die Arbeitswelt der Werkgemeinschaft. Von 15 bis 18 Uhr stehen die verschiedenen Abteilungen den Besuchern offen. Dazu zählen die Elektromontage, der Montage- und Verpackungsbereich, die Metallverarbeitung sowie der Berufsbildungsbereich. Durch die jeweiligen Abteilungen, die allesamt auf dem technisch aktuellen Stand sind, führen Industrie- und Handwerksmeister, Facharbeiter mit sonderpädagogischer Zusatzausbildung sowie Erzieher am Arbeitsplatz. Sie beantworten gerne Fragen. Mit dabei sind freilich auch jene Menschen, die in der Werkgemeinschaft arbeiten.  Die Räume der Erwachsenenbildung können ebenfalls angeschaut werden.  Beim Sommerfest informieren die Mitarbeiter der Werkgemeinschaft zudem über ihre Arbeit in den Außenstellen in Laichingen und im Gemeindepsychiatrischen Zentrum (GPZ) in Ehingen. An Infoständen gibt es Material über alles Wissenswerte rund um Sozialpraktika, Ausbildung und Freiwilliges Soziales Jahr bei der St. Elisabeth-Stiftung. Zur Stärkung der Besucher werden am Nachmittag Kaffee und leckere Kuchen aus der Zentralküche der St. Elisabeth-Stiftung in Heggbach angeboten. Am Abend erwarten die Gäste Leckereien frisch vom Holzkohlegrill. Am großen Lagerfeuer können sich die jungen Besucher Stockbrot in der Glut selber backen.  Zur Unterhaltung gibt es Livemusik: Mitarbeiter der Werkgemeinschaft greifen selbst zu den Instrumenten und bieten einen bunten Musik-Mix. Wer möchte, kann dazu gerne das Tanzbein schwingen. Wolfgang Kühner von der Werkgemeinschaft Ehingen freut sich auf möglichst viele Besucher: „Bei diesem Sommerfest der Werkgemeinschaft Ehingen können sich die Menschen begegnen. Im Umgang zwischen Menschen mit und ohne psychische Erkrankung bestehen häufig Unsicherheiten. Das liegt überwiegend daran, dass man sich im Alltag selten begegnet und kaum Gelegenheit hat, sich kennen zu lernen. Mit unserem Sommerfest wollen wir dazu beitragen, Berührungsängste abzubauen.“