Schließen Menü
23.12.2015
Heggbacher Wohnverbund

250 Schoko-Nikoläuse erfreuen die Bewohner von Heggbach

HEGGBACH - "Wir wollen mit Blick auf das Weihnachtsfest Freude in die Herzen bringen und den Beschenkten damit sagen: Wir denken auch an sie", sagen Benjamin Sproll und Sarah Gröner. Die beiden Vorstandsmitglieder des Lions-Club Campus Neu-Ulm waren am vierten Advent in Heggbach, um die Bewohner mit süßen Weihnachtsgrüßen in Form von Schokolade-Nikoläusen zu erfreuen - und das gleich mit 250 Stück der beliebten Leckerei.

Die Bewohner freuten sich über einen prall gefüllten Gabentisch. In Körbe verteilt, wurden die Nikoläuse an alle Wohngruppen ausgegeben. "Dies ist ein einfacher Weg für die Menschen, Gutes zu tun und Freude zu bringen. Das ist eine tolle Gemeinschaftsaktion, an der viele Bürger beteiligt waren", erklärte Benjamin Sproll.

Der Lions-Club hatte sich in den vergangenen Wochen vor Supermärkten postiert, um die Kunden zu animieren, bei ihrem Einkauf noch den einen oder anderen Nikoläuse zu kaufen, um ihn dann als Spende zu Verfügung zu stellen. "Die Leute haben toll reagiert und sich mehrheitlich an unserer Aktion beteiligt", freut sich Sarah Gröner. Knapp 1000 Schoko-Nikoläuse kamen zusammen, die der Kinderklinik am Ulmer Michelsberg, Donum Vitae in Ulm, der Schwarzbachschule in Biberach und den Bewohnern in Heggbach zugutegekommen sind.

Umrahmt wurde die Übergabe der Nikoläuse mit einem besinnlichen Liedergruß der „Weihnachtssingers“ aus Heggbach.

Melanie Lenzen, Abteilungsleiterin des Heggbacher Wohnverbunds der St. Elisabeth-Stiftung, war begeistert. "Unsere Bewohner haben sich schon den ganzen Vormittag auf die Nikoläuse gefreut. Das ist wirklich eine gelungene Aktion", befand sie.