Schließen Menü
24.10.2017
Sozialstationen

Sozialstationen nehmen Hybridautos in Empfang

BAD WALDSEE/WEINGARTEN – Acht neue Hybridfahrzeuge haben die Mitarbeiterinnen der Sozialstationen St. Josef Altshausen, Gute Beth Bad Waldsee und der Katholischen Sozialstation Biberach beim Toyota-Autohaus Burkhardt in Weingarten in Empfang genommen.

Karl Christ segnet die acht neuen Hybridfahrzeuge auf dem Gelände des Autohauses Burkhardt in Weingarten. Foto: Felix Kästle/St. Elisabeth-Stiftung.

Bei der Fahrzeugsegnung wünschte Pfarrpensionär Karl Christ aus Altshausen den ambulant tätigen Pflegekräften allseits gute und sichere Fahrt zu ihren Kunden. Mit dem Kauf dieser Hybridautos aus der Toyota-Modellreihe „Yaris“ machen die Sozialstationen einen „Zwischenschritt“ auf dem Weg hin zur Elektromobilität. „Wir wollen einen Vorbildcharakter einnehmen und gehen durch die Kombination aus Benzin- und Elektromotor im Hinblick auf die Reichweite der Fahrzeuge kein Risiko ein für die Mitarbeiterinnen“, erläutert Edmund Müller, Fuhrparkleitung der Sozialstationen. Da das Elektro-Tanknetz im ländlichen Raum noch nicht so gut ausgebaut ist wie in Großstädten, habe man sich zur Anschaffung der Hybrid-Kleinwagen entschieden. „Geht dem Elektromotor unterwegs die Puste aus, kann der Benzinmotor zugeschaltet werden“, erläutert Müller. Bei der Übergabe wurden die Fahrerinnen vor Ort gründlich in die neue Technik eingewiesen. Serienmäßig verfügen die Autos auch über mehrere Sicherheitsassistenzsysteme, wie einen Präkollisionsschutz, eine Verkehrszeichenerkennung sowie einen Spurhalteassistenten.