Schließen Menü
03.12.2018

Arbeiten im sozialen Bereich

HEGGBACH – Die St. Elisabeth-Stiftung hat für 15 Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren, die derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in verschiedenen Einrichtungen der Stiftung leisten, eine Bildungswoche veranstaltet.

Ziel dieser fünf Bildungstage war es, den Jugendlichen Einblicke in die Vielfalt der sozialen Berufe zu geben und sie in der Entscheidungsphase zu ihrer Berufswahl zu unterstützen und zu begleiten. Sich über sich selbst und seine Fähigkeiten Gedanken zu machen, ist entscheidend für die zukünftige Berufswahl und den persönlichen Lebensweg. Eine Karrierebegleiterin unterstützte die Jugendlichen darin, eigene Werte und Schwerpunkte zu erkennen und die eigene Lebensplanung danach auszurichten. Eine junge Schwester der Franziskanerinnen aus Reute führte die Freiwilligen in die franziskanischen Wurzeln der St. Elisabeth-Stiftung ein.

Aufgeteilt in Gruppen besichtigten die FSJler die Werkstatt für Menschen mit Behinderungen und erhielten hier Einblick in den Bereich Förderung und Betreuung. Ein Bewerbungstraining rundete die Bildungswoche ab.

Die St. Elisabeth-Stiftung hat als Einsatzstelle mit sehr vielen Freiwilligen – in diesem Jahr sind es 50 und in den Jahren zuvor waren es 80 und 90 – vom Träger Freiwilligendienste der Diözese Rottenburg-Stuttgart gGmbH die Möglichkeit erhalten, eine der insgesamt fünf gesetzlich vorgegebenen Bildungswochen im Freiwilligen Sozialen Jahr selbst zu gestalten und das eigene Profil darin einzubringen. Carina Oettinger, Mitarbeiterin in der Personalentwicklung der Stiftung, sagt dazu: „Es ist uns wichtig, im Rahmen dieser Bildungswoche über die christlichen Werte, die unsere tägliche Arbeit begleiten, die Werte und die Vielfalt der Stiftung mit den Jugendlichen zu sprechen, damit sie sich damit auseinandersetzen können. Denn das Ziel ist, dass sich die Freiwilligen besser mit der St. Elisabeth-Stiftung identifizieren können und sich im sozialen Berufsfeld orientieren.

Die Jugendlichen, denen sich Ausbildungsmöglichkeiten in pflegerischen, heilpädagogischen, hauswirtschaftlichen und kaufmännischen Bereichen der Stiftung bieten, werteten die Bildungswoche innerhalb der St. Elisabeth-Stiftung für sich selbst als gut und wichtig.