Schließen Menü
27.03.2019

52 Ausstellerinnen präsentierten ihre Schätze

BIBERACH - Es wurde gestöbert, gefeilscht, anprobiert, getratscht und gelacht.

Viel zu schade zum Wegwerfen: Emelie Braun war eines der Models, die beim Mädelsflohmarkt Vintage-Mode zeigten.

Kurzum, der erste Mädelsflohmarkt in der Sinn-Welt im Jordanbad am Samstag war ein voller Erfolg. In der Sinn-Welt, die sonst bei Stationen für alle Sinne entspannende Ruhe ausstrahlt, pulsierte es regelrecht. 52 Ausstellerinnen präsentierten ihre Schätze aus Schränken, Truhen und vielfach gut gehütet vom Dachboden: Kleidung, Accessoires, Schmuck, Bücher und mehr. Als Höhepunkt erwies sich am Nachmittag die Modenschau mit zehn Hobby-Models (im Bild: Emelie Braun), die weltbekannten Laufsteggrößen von der Ausstrahlung und vom Pep her ganz schön Konkurrenz machten. Wie Moderator Volker Stein mit strahlender Miene ankündigte, werde sogenannte Vintage-Mode aus der guten alten Zeit präsentiert. „Erleben und entdecken Sie die Flower-Power-Generation mit Abba und Co. hautnah. Unsere Schätze der goldenen 70er, 80er Jahre und 90erJahre“, sagte er, und hatte damit nicht zu hoch gegriffen. Die Zuschauerinnen waren sichtlich begeistert. Sinn-Welt-Leiterin Sonja Schelkle freute sich über eine rundum gelungene Premiere des Mädelsflohmarkts: „Uns war neben dem Flohmarkt-Flair in erster Linie wichtig, den Ausstellerinnen und Besucherinnen die besondere Atmosphäre der Sinn-Welt näher zu bringen. Das haben wir erreicht.“