Schließen Menü
31.07.2015
WfbM Heggbach

Paul Talecker für 50 Betriebsjahre geehrt

HEGGBACH – Langjährige Beschäftigte und Mitarbeiter der Werkstatt für behinderte Menschen Heggbach wurden am Freitag in der Festhalle Heggbach geehrt. Die Arbeitsjubilare des Heggbacher Werkstattverbundes der St. Elisabeth-Stiftung sind zehn, 20, 25, 40 und 50 Arbeitsjahre im Dienst.

Der Heggbacher Werkstattleiter Walter Egelhofer nannte diesen Tag einen  gebührenden Anlass zum Feiern. "Heute werden Sie, liebe Jubilare, die unsere gemeinsame Arbeit seit vielen Jahren unterstützen, geehrt", sagte er. "Sie haben Ihre Arbeitskraft, Ihr Talent und Ihre Ausdauer eingebracht. Sie haben Tag für Tag an der Entwicklung unserer Werkstatt und der Einrichtung maßgeblich mitgewirkt - jeder nach seinen Möglichkeiten, jeder auf seine Art und jeder mit seiner Begabung." Als deutliches Zeichen des harmonischen und konstruktiven Miteinanders und der Verbundenheit zu den Jubilaren wertete Walter Egelhofer, dass zahlreiche Begleiter auch zur Feier gekommen waren, unter anderem der Werkstattrat sowie die Vertreterinnen und Vertreter der Wohnheime und Fachdienste. Umrahmt von schwungvollen Klängen nahm Walter Egelhofer die Ehrungen vor und hatte für jeden Jubilar noch einen Abriss über dessen berufliche Laufbahn sowie auch nette persönliche Worte parat. Für 50 Jahre Zugehörigkeit erhielt Paul Talecker eine Urkunde samt Blumenstrauß. 40 Jahre Betriebszugehörigkeit feiern durften Aloisia Manz, Barbara Hammel, Ulrich Fritschle, Bernhard Graber und Albin Schmid. Seit 25 Jahren im Betrieb tätig ist Roland Frick, seit 20 Jahren Olaf Bartsch und Jürgen Göttling. Auf zehn Jahre zurückblicken dürfen Veronika Braunger, Sandra Manz, Jessika Müller, Anita Barth und Stefan Lauterwasser. Auch einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter feierten ihr Dienstjubiläum: 40 Jahre ist Dorothee Rehm dabei. 25 Jahre weisen Theresia Vögele, Gerhard Fischbach, Hans Geiß, Ralf Kusterer, Robert Birk und Manfred Ehrhart auf. Seit 20 Jahren dazu gehören Erika Asfalg und Bernd Angele, nunmehr zehn Jahre Juliane Greil und Klaus Mayer.