Schließen Menü
19.12.2016
Heggbacher Wohnverbund

250 Schokonikoläuse erfreuen Bewohnerschaft

HEGGBACH - Auch in diesem Jahr hat der Lions Club Campus Neu-Ulm die Bewohner von Heggbach mit leckeren Nikoläusen aus Schokolade erfreut.

Benjamin Sproll und Julia Russ, die beide dem Vorstand des Lions Club Campus Neu-Ulm angehören, waren persönlich vorbeigekommen, um 250 Schokonikoläuse zu verteilen. „Weihnachten ist für uns in erster Linie ein Fest, bei dem wir unseren Mitmenschen Gutes tun wollen. Vor allem jenen, die einer Unterstützung bedürfen, ebenso den Menschen, denen unsere Gaben ein Stück Weihnachten bedeuten", sagte Benjamin Sproll.

Die strahlenden Mienen und leuchtenden Augen der Bewohner bestätigten, wie sehr sie sich auch in diesem Jahr über die süßen Weihnachtsgrüße gefreut haben. „Schon den ganzen Vormittag wurde von nichts anderem gesprochen als vom bevorstehenden Besuch", berichtet Melanie Lenzen, Abteilungsleiterin im Heggbacher Wohnverbund der St. Elisabeth-Stiftung. Wer bei der Übergabe nicht anwesend sein konnte, für den wurden die herzigen Nikoläuse von anderen Bewohnern oder Betreuern der Wohngemeinschaften mitgenommen.

Bereits im dritten Jahr haben die Mitglieder des Lions Club Campus Neu-Ulm die Aktion „Anderen Freude schenken" durchgeführt. In den vergangenen Wochen hatten sie sich mehrmals vor die REWE Supermärkte in Ulm und Neu-Ulm gestellt, um Kunden zu gewinnen, die zum üblichen Einkauf noch Nikoläuse kaufen. Um diese dann den jungen Lions für die Nikolausaktion zu spenden - und damit anderen Menschen Freude zu schenken. Mehr als 800 Nikoläuse seien zusammengekommen, teilte Benjamin Sproll mit. Neben den Bewohnern in Heggbach wurden noch der „Gute Hirte", das Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe für Kinder, bedacht, überdies „Donum Vitae", die Anlaufstelle für alleinerziehende Eltern, das Kinderhospiz, die Kinderklinik, die Gustav-Werner-Schule und der Kinderschutzbund, allesamt in Ulm. Benjamin Sproll griff das Motto der Lions „We Serve – Wir dienen" auf, wonach sich jedes Mitglied freiwillig dem Dienst am Nächsten verpflichtet.