Schließen Menü
23.10.2015
Hospiz Haus Maria, Biberach

Gedenkgottesdienst des Hospiz Haus Maria

BIBERACH – Angehörige, deren Verwandte oder Freunde im Hospiz Haus Maria in Biberach in den vergangenen zwölf Monaten verstorben sind, können während eines ökumenischen Gottesdienstes gemeinsam Abschied nehmen. Der Gottesdienst findet am Sonntag, 8. November 2015, um 17 Uhr, in der Biberacher Stadtpfarrkirche St. Martin statt. Gestaltet wird der Gottesdienst von Mitarbeitern des örtlichen Hospizes Haus Maria.

Der Gottesdienst findet seit 2011 statt und damit bereits zum fünften Mal. „Die Trauernden können in diesem Gottesdienst gemeinsam ihren Angehörigen gedenken“, sagt Tobias Bär, Leiter des Hospizes Haus Maria. „Auch für uns Mitarbeiter ist dieser Gottesdienst ein wichtiger Teil des Abschiednehmens.“ Man könne sich so nochmals gegenseitig Trost spenden. Während des Gottesdienstes werden Fürbitten für die verstorbenen Gäste des Hauses Maria gesprochen. Das Entzünden eines Lichts neben dem persönlichen Gedenkstein soll insbesondere den Angehörigen die Möglichkeit für eine ganz persönliche Verabschiedung eröffnen.
Im Anschluss besteht für alle Gottesdienstteilnehmer die Möglichkeit zur gemeinsamen Begegnung und zum Austausch im Gemeindezentrum St. Martin.