Schließen Menü
20.11.2015
Wohnpark St. Georg, Meckenbeuren

„Ein Eingangstor für Meckenbeuren“

MECKENBEUREN – Mit dem ersten Spatenstich ist der offizielle Startschuss für den Wohnpark St. Georg in Meckenbeuren gefallen. Der Wohnpark wird 31 Seniorenwohnungen für Betreutes Wohnen, ein Pflegeheim mit 48 Plätzen und integrierter Tagespflege sowie eine Kindertagesstätte für 30 Kinder vom ersten Lebensjahr bis zum Schuleintritt unter einem Dach vereinen. Die Fertigstellung ist für Sommer 2017 geplant.

„Das Grundstück hat eine ideale Lage in Meckenbeuren: Es bietet seinen Bewohnern sehr kurze Wege“, sagt Ingo Traub, Geschäftsführer der Reisch Projektentwicklung GmbH & Co. KG aus Bad Saulgau. Die Firma Georg Reisch GmbH & Co. KG ist über ein Tochterunternehmen Bauherrin des Gebäudes. „Der Wohnpark St. Georg wird mehr als nur Wohnraum für ältere Menschen bieten.“ Meckenbeurens Bürgermeister Andreas Schmid freute sich, dass die Bauarbeiten nach zweijährigen Verhandlungen jetzt beginnen können: „Der Wohnpark wird ein Eingangstor für Meckenbeuren sein. Dafür brauchen wir eine Architektur, die diesem Anspruch genügt. Dem neuen Wohnpark wird das gelingen.“Schmid sprach aber auch die Herausforderungen an, die das Grundstück an der Kreuzung B30/Tettnanger Straße an eine gute Planung stellt: „Solange wir die B30 in der Stadt haben, ist die Erschließung eines Gebäudes an dieser Kreuzung kein einfaches Unterfangen - ich freue mich, dass wir hier ein gutes Ergebnis erreicht haben.“ Dies gelte auch für die Parkplätze, so Schmid: „Der Wohnpark wird für zusätzliche Frequenz sorgen – das wollen wir ja auch. Aber das verschärft natürlich auch die Parksituation – auch hier haben wir aber am Ende eine vernünftige Lösung gefunden.“ Eine Tiefgarage unter dem Der Wohnpark wird 44 Plätze bieten. „Es freut mich, dass wir den ersten Spatenstich am Namenstag der Heiligen Elisabeth setzen können, der Namenspatronin unserer Stiftung“, sagte Annemarie Strobl, Vorstand der St. Elisabeth-Stiftung, die Pflegeheim und Kindertagesstätte betreiben und auch die Seniorenwohnungen betreuen wird. „Ein Spruch, der Elisabeth zugeschrieben wird, ist: Ihr sollt die Menschen froh machen.  Heute ist so ein Tag der Freude – der Startschuss für den Wohnpark St. Georg.“

Betreutes Wohnen mit 31 Appartements
Bauherr:   Reisch Projektentwicklung GmbH & Co. KG 
Betreuungsservice: St. Elisabeth-Stiftung
Wohnfläche: ca. 2.150 m², aufgeteilt in individuelle Wohnungen, von der 2-Zimmer-Wohnung ab 60 m² bis zur großzügigen Penthousewohnung mit 105 m²
Ausstattung:
• 24h-Notrufdienst
• Werthaltige Bauqualität mit moderner Ausstattung
• Stufenloser Zugang von der Tiefgarage bis zur Wohnung
• Privatgärten, sonnige Balkone und Dachterrassen
• Großzügiger Gemeinschaftsraum

Pflegeheim mit 48 Bewohnerzimmern
Bauherr:  BEO GmbH & Co. KG (100% Georg Reisch GmbH & Co. KG)
Betreiber: St. Elisabeth-Stiftung
Nettogrundfläche:  ca. 2.800 m²
4 Wohngemeinschaften mit 48 Einzelzimmern und eigenem Bad
Konzept: 
• Wohngemeinschaftskonzept, begleitet durch Bezugspersonen
• In einer Wohngemeinschaft orientiert sich der Alltag an familienähnlichen Wohn- und Lebensformen
• Vertrautheit, Normalität, Teilnahme und Teilhabe am gemeinschaftlichen Leben stehen im Vordergrund

Kindertagesstätte mit 30 Kitaplätzen
Bauherr:  BEO GmbH & Co. KG (100% Georg Reisch GmbH & Co. KG)
Betreiber:   St. Elisabeth-Stiftung
Nettogrundfläche:  ca. 400 m²
Konzept:   
• Zwei Altersgemischte Gruppen mit jeweils 15 Kindern, im Alter von einem Jahr bis zur Einschulung
• Montessori-Konzept
• Durch ganztägige Öffnungszeiten Vereinbarkeit von Familie und Beruf