Schließen Menü
08.09.2017
St. Elisabeth-Stiftung, Bad Waldsee

Azubis lernen sich bei Einführungstagen kennen

BAD WALDSEE/REUTE – 57 Frauen und Männer im Alter von 16 bis 35 Jahren haben bei der St. Elisabeth-Stiftung eine Ausbildung oder ein Studium begonnen.

Die neuen Auszubildenden und Studierenden der St. Elisabeth-Stiftung haben sich im Kloster Reute zu zwei Einführungstagen getroffen.

57 Frauen und Männer im Alter von 16 bis 35 Jahren haben bei der St. Elisabeth-Stiftung eine Ausbildung oder ein Studium begonnen. Bei zwei Einführungstagen im Kloster Reute lernten sie sich kennen und bekamen viele Infos über die Stiftung, die Franziskanerinnen und darüber, was sie in ihrem neuen Lebensabschnitt erwartet.

Die Metiers der „Neuen“ sind vielfältig: Der Schwerpunkt liegt auf Berufsfeldern aus dem sozialen Bereich wie Heilerziehungs- und Altenpflege oder der Qualifikation zur Erzieherin und zum Erzieher. Aber bei der St. Elisabeth-Stiftung können auch zahlreiche weitere Berufe erlernt werden: Von der Hauswirtschaft über Büromanagement und den Immobilienbereich bis zur Fachinformatik reicht die Bandbreite. DH-Studienplätze bietet die Stiftung in den Fächern Soziale Arbeit, Sozialwirtschaft, BWL-Gesundheitsmanagement und Sozialmanagement an. Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst und Praktika bieten die Möglichkeit, den sozialen Bereich kennenzulernen.

Die Einführungstage zeigten die Vielfalt der St. Elisabeth-Stiftung - rund 1.950, inklusive Beteiligungen sogar 2.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der Alten-, Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe sowie in anderen Bereichen wie der Gastronomie oder dem Jordanbad. Neben einem Überblick über die Geschäftsbereiche bekamen die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Informationen zum christlichen Fundament der Stiftung. Bei Gruppenarbeiten, einem erlebnispädagogischen Programmteil und einem meditativen Abschluss kamen die sie miteinander in Kontakt. Abgerundet wurden die Tage durch eine gemeinsame Übernachtung im Kloster.