Schließen Menü
28.11.2017
Heggbacher Werkstattverbund

Adventsmarkt genießt Petrus‘ Schutz

HEGGBACH – Der Adventsmarkt in Heggbach – ein beispielhaftes Gemeinschaftswerk der Bewohner, Mitarbeiter und Ehrenamtlichen – stand scheinbar unter einem besonderen Schutz: Petrus meinte es am Samstag gut mit dem kleinen, feinen vorweihnachtlichen Markt in Heggbach.

Über „Marke Eigenbau“ geht nichts – am Stand des Heggbacher Seniorentreffs herrschte lebendiges Treiben. Fotos: Jürgen Emmenlauer/St. Elisabeth-Stiftung

Denn während es beim Aufbau am Vormittag noch Bindfäden regnete, blinzelte pünktlich zum Start des Markts im Herzen Heggbachs die Sonne durch die Wolken. Und es blieb weiter trocken. Den musikalischen Auftakt des Adventsmarkts hatte das Bläserensemble „Pro Heggbach“ mit Volksweisen übernommen. Die Besucher flanierten von Stand zu Stand, stöberten und staunten angesichts des pfiffigen Sammelsuriums an Nützlichem und Dekorativem. „Wir sind fast ausverkauft“, freute sich die Ordensfrau Schwester Hermella, die seit vielen Jahren den Missionsstand betreibt.
Erstmals war eine Tombola integriert, organisiert von den Auszubildenden der Werkstatt für behinderte Menschen Heggbach: 45 Lose und gleichviele Gewinne - nicht von ungefähr waren alle Lose nach weniger als  einer halben Stunde weg.
Die Damen vom Strickkreis Ochsenhausen boten Socken, Mützen und Handschuhe feil. Der Seniorentreff aus Heggbach war erneut mit leckeren Plätzchen, Bastel- arbeiten, Weihnachtskarten und vielem mehr dabei. Der Erlös soll für kleine Geschenke für die rund 90 Senioren und für Bastelmaterial verwendet werden. Der Duft von herzhaften und süßen Genüssen zog sich durch den Adventsmarkt auf dem Marktplatz und lud zur Stärkung ein.
Zum Flanieren und Kaufen animierte auch das vielfältige Angebot der Gärtnerei der Werkstatt für behinderte Menschen in Biberach. Sie bot im Begegnungszentrum weihnachtliche Floristik und Dekoration. Im Café nutzten viele Besucher die Gelegenheit für einen ausgedehnten Kaffeeplausch, zu dem das sympathische „Harmonika Duo“ schwungvolle Klänge lieferte. Das vorweihnachtliche Miteinander endete besinnlich in der Kirche.